Hart gefordert

Hart gefordert!

Im Straßen- und Kanalbau hat der Takeuchi TB 216 Kompaktbagger schwere Arbeit zu leisten – die schafft er gut mit sehr solider und sehr wirtschaftlicher Baggertechnik

Zur Maschinenflotte der Apken GmbH aus Langenfeld bei Neuss gehören acht Takeuchi Kompaktbagger. Sechs davon sind neue 1,7 t Takeuchi TB 216. Sie sind mit exzellenter Technik ausgerüstet und äußerst solide konstruiert und gebaut. Dadurch können sie sehr gut den Anforderungen an Material, Technik und Ausrüstung eines Baggers, die gerade im Straßen-, Kanal-, und Rohrleitungsbau sehr groß sind, bestens genügen. Der 3-Zylinder-Motor leistet 11,1 kW/15,09 PS und ermöglicht damit eine Reißkraft von 9,0 kN und eine Losbrechkraft von 13,1 kN. Genug Kraft, um auch noch in 2.390 mm Tiefe effektiv graben zu können oder in 2.705 mm Höhe zu laden. Drei Pumpen arbeiten in der summenleitungsgeregelten Hydraulikanlage. Diese entfaltet enorme Kraft, ohne jedoch die Präzision in der Ausführung der Ausleger- oder Löffelbewegungen zu vernachlässigen. Das ist zum Beispiel bei der Arbeit an Hausanschlüssen oder bei der Verlegung von Glasfaserkabeln eine wichtige Voraussetzung, um schnell und trotzdem genau zu sein. Weiterhin stehen zwei Zusatzsteuerkreise serienmäßig zur Verfügung.

Auf schlankem und auf breitem Fuß – immer sicher 

Wenn notwendig, kann der Takeuchi TB 216 über Kabelkanälen oder Ausschachtungen arbeiten. Sein Laufwerk ist hydraulisch und stufenlos teleskopierbar. Von 980 mm kann es bis auf 1.300 mm ausgefahren werden. Das ermöglicht zum einen hohe Standsicherheit, aber eben auch das Fahren mittig über einem Schacht. Alle wichtigen Teile solide und geschützt. Der Schutz wichtiger Teile beginnt bereits bei dem Teleskopzylinder des Laufwerks. Er ist stangenseitig gekapselt, womit Beschädigungen vorgebeugt wird. Auch der Auslegerzylinder ist geschützt. Er wurde auf die Auslegerrückseite montiert. Die Kabine ist ROPS, TOPS, OPG Level 1 ausgelegt. Sicherheit für den Fahrer wird hier groß geschrieben. Extra starke Bolzen und Buchsen, Kronenmuttern am Löffelgelenk und am Drehpunkt des Löffelstiels sowie der Schwenkbock aus Stahlguss sind sehr solide Voraussetzungen für Langlebigkeit.

Auf Qualität Wert legen

Im Jahr 1970 beginnt die Geschichte der Apken GmbH. Zwei Vorläuferfirmen wurden damals zur heutigen Firma verschmolzen. 2011 erfolgte der Umzug nach Langenfeld im Rheinland auf das heutige Firmengelände. Gleich geblieben über die vielen Jahre ist der Qualitätsanspruch an die eigene Arbeit. Und die wichtige Voraussetzung hierfür ist beste Maschinentechnik. Die liefert mit den Takeuchi Baggern der regionale Händler, die Hans Warner GmbH aus Langenfeld. Seit 60 Jahren besteht die Firma. Heute mit drei Standorten im Ruhrgebiet. Sie liefert nicht nur Baumaschinen. Einsatzberatung, Service und Ersatzteilversorgung sind wichtige Standbeine zum Nutzen des Kunden. In dieses Konzept passen die technisch exzellenten und sehr soliden Takeuchi TB 216 sehr gut.

Auch an den Fahrer gedacht 

Dem Fahrer steht eine Kabine zur Verfügung, in der er sich wirklich bewegenkann. Ohne Platzangst. Das sollte man selbst einmal ausprobieren. Wenn es warm ist, kann die Frontscheibe eingezogen werden. Die Gasdruckdämpfer machen dies leicht. Der Einstieg bleibt immer frei im Kopfbereich. Ein leistungsstarkes Heizungs- und Lüftungssystem machen in der ungemütlichen Jahreszeit den Arbeitsplatz angenehm. Optional kann der TB 216 mit mechanischem oder hydraulischem Schnellwechsler ausgerüstet werden. Ein Powertilt Drehmotor ist anbaubar und auch Taklock, das Schnellkupplungssystem, kann montiert werden. Allesamt Technik, die den Bagger noch effektiver machen.